• Ein Jahrzehnt in rot und gelb Kapitel III

  • Back
 by 

Saison 2014/2015

Nach einer guten Saison 2013/14 steht Andreas Teichmann nun vor seiner ersten kompletten Saison als allein verantwortlicher Coach für die 1. Mannschaft. Die Vorsaison endete mit einem guten 7. Tabellenplatz. Dennoch ist nach Andreas Teichmann, der sich im „Interview mit Gerd Beloch“ äußert, der Klassenerhalt vorrangiges Ziel. Unterstützt wird Andreas durch den langjährigen ex-Chefcoach Markus Gerwien, der ihm als Co-Trainer zur Seite gestellt wird.

An Neuzugängen mangelt es in dieser Saison nicht. Mit Ausnahme von Tim Gebauer (28 J.) werden Spieler geholt, die erst Anfang 20 oder sogar unter 20 Jahre jung sind: Tim Gebauer, Henrik Fibbe als Update für Andreas Hollmann im Tor, Jan Schurawski, Lucca Funcius, Tamer Erel, Adriatik Jashanica, Steven Mursch, Apostolos Sagiroglou.

In die Vorbereitungsphase fällt wie immer der Hecker-Cup, der erst im Finale gegen den „Klassenkameraden“ aus Brünninghausen beendet ist. 0:2 heisst es nach den absolvierten 80 Minuten, in denen u. a. Dominik Behrend für die Truppe aus dem Dortmunder Süden trifft. Im Kreispokal läuft es besser. 2 Auswärtssiege (4:1 in Scharnhorst, 2:0 in Brambauer) stimmen uns optimistisch auf den Punktspielbetrieb ein.

Der Saisonauftakt mit dem „Comeback von Tim Gebauer“ erfolgt an einem Samstagnachmittag Mitte August im heimischen Volksbank Stadion vor Beginn des TBV-Wochenendes. Dieses jährliche Vereinsevent musste wegen des Pfingststurmes („ELA“), der im Volksgarten und vor allem auf dem Rasenplatz erhebliche Sachschaden angerichtet hat, verlegt werden. Es gelingt ein 2:0-Sieg gegen den TuS Heven, aber Andreas Teichmann ist unzufrieden und spricht nach dem Spiel von 2 Abstiegskandidaten.

Dem Auftaktsieg folgen „4 Klatschen“, 2 x deutlich (Kaan-Marienborn und Brünninghausen) und 2 x gegen Westfalia Wickede (Kreispokal, Punktspiel), die als unglücklich zu bezeichnen sind. In Wickede wird eine 2:0-Pausenführung verjuxt, und wir befinden uns nach 4 Spieltagen auf Platz 12 (zusammen mit Heven), kurz vor den „Abstiegsplätzen“.

 

 

Aber unsere Jungs machen an den nächsten 3. Spieltagen alles wieder gut und holen die „Maximalausbeute“ von 9 Punkten mit einem sagenhaften Torverhältnis von 14:0. Die Hälfte aller Tore gehen dabei auf die Kappe von Eddy Sprenger, der sich in diesen Spielen eindrucksvoll zurückmeldet. Aber auch Dennis Schultze-Adler, Fabian Pfennigstorf und Dennis Adamczok haben nicht unerheblichen Anteil am Siegeszug der Mengeder, die sich nach diesen Begegnungen wieder in der Nähe des 1. Tabellendrittel befinden.

Aber es geht nicht so weiter. Bis zum letzten Spieltag der Hinserie holt das Team nur noch 2 Pünktchen. Am 15. Spieltag gewinnen wir nach 3:0-Führung (2 x Eddy, 1 x Dennis) 3:2 gegen den Abstiegskandidaten aus Horst-Emscher. Wir sind zur Winterpause Tabellenelfter mit 6 Punkten Vorsprung auf einem Nichtabstiegsplatz. Nicht gerade komfortabel, aber es hätte schlimmer kommen können.

Gedenkminute zu Ehren des Verstorbenen „Torwarttrainer Ingo Klein“.

Die „Auftaktparty“ zur Hallensaison steigt wie üblich in Waltrop. Mengede kann den dortigen Lorenz-Cup gewinnen und gehen als Mitfavorit in die Dortmunder Stadtmeisterschaft, die wieder fest in „rot-gelber Fan-Hand ist. Dennoch scheiden wir am Endrunden-Freitag nach Remis gegen Wickede und einer 1:3-Niederlage gegen Arminia Marten aus.

Das Jahr 2015 für rot-gelb beginnt nicht rund. Den beiden „last-minute-Niederlagen“ gegen Kaan-Marienborn und in Brünninghausen (3:4 nach zweimaliger Führung) folgt ein 0:2 im Pappelstadion gegen Westfalia Wickede, nicht gerade einer unserer Lieblingsgegner. Dennoch: wir haben gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte verloren und unser Vorsprung auf einem Abstiegsplatz beträgt immer noch 5 Punkte.

 

Nach dieser Niederlagenserie ist Schluss für das Trainer-Duo. Nach Differenzen im Trainer-bereich kündigt Markus Gerwien seinen „sofortigen Rücktritt“ an.

 

Am 02.04.2015 gehen Andreas Teichmann und Mengede 08/20 getrennte Wege. Die Trainerrolle bis Saisonende übernimmt Vereinsmanager Achim Schütz.

 

Die 1. Mannschaft sichert sich am 20.05.2015 nach einem 4:0 gegen Erndtebrück endgültig den Klassenerhalt. Wir werden 10. mit sicheren 13 Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsplatz. Weitere bisher nicht erwähnte „Schlüsselspieler“, die zum Erhalt der Klasse beigetragen haben waren Robin Dieckmann, Robin Schultze, Kevin Brewko, Stefan Fels, Florian Schulz, sowie die Tielker-Brüder Yannik und Christof.

Euer Schreiberling und Bildchenmacher © 

Wusste ich doch, tausendmal gehört………..

Jahr 2014

  • 12. Januar:HSMS in der HKH: Mengede unterliegt im „Finale“ gegen den FC Brünninghausen 10 Sekunden vor dem Abpfiff. Brünninghausens Spieler Atalay verletzt sich bei einem Fallrückzieher und bleibt bewusstlos liegen. Hallensprecher Matthias Sherff konnte nach 1. Stunde Erleichterung aus dem Krankenhaus den anwesenden „5000 Zuschauern“ vermelden

          03. April: – H-V-M Fleisch und Wurstwarenfabrik ziert die Trikotbrust der 1. Mannschaft.

         17. April: – Die Volksbank Dortmund-Nord West e.g. wird Namensgeber unserer Naturrasensportanlage. „Volksbank Stadion“ wird es genannt.

(Foto Stephan Schütze)

01. Juni: – Erstes offizielles Heimspiel im Volksbank Stadion endet 3:0.

11. Juni: – Sturm „ELA“ Krisensitzung: Das geplante 37. TBV-Fest muss verschoben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Abb./Foto´s Heiko Müller)

03. August: – Finalniederlage beim Hecker Cup. Brünninghausen gewinnt 2:0!

29. August: – Kreispokalaus im Pappelstadion. 1:0 für den BV Westfalia Wickede.

22. Dezember: – 08/20 gewinnen den Gebrüder Lorenz Cup in „SpoNo in Waltrop“.

 

Saison 2015/2016 -Teil I

Mit Thomas Gerner vom Bezirksligisten VfB Annen und Stefan Gosing (zuletzt Schnapper beim SC Obersprockhövel) kommen 2 neue Gesichter im Volksbank Stadion und bilden das „neue Trainergespann“! Die beiden Jungs sind alte Bekannte von Achim Schütz aus dessen Wittener Tagen.

Thomas Gerner verkündet einen einstelligen Tabellenplatz als Saisonziel, ahnt jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht, dass er vor einer der „erfolgreichsten Spielzeiten der Mengeder Vereinsgeschichte“ steht. Zur neuen Saison verlassen Andreas Hollmann, Andreas „Yps“ Uphues und Marius Breer den Verein, und zwar zum Lüner SV, Eddie Sprenger lässt sich von den Pieper-Millionen aus Wanne-Eickel anlocken. Als Neuzugänge werden größtenteils Spieler von unterklassigen Vereinen geholt: Marius Hoffmann, Denis Vogel, Kerem Kalan, „Studenten-Europameister“ Jeffrey Malcherek oder Mike Hibbeln vom Oberligisten Wattenscheid 09 sowie mit Rene „Richy“ Kuck fürs Tor ein alter Bekannter aus Mengede.

Euer Schreiberling und Bildchenmacher © 

 

Weiter geht es nächste Woche am Mittwoch dem 26. August mit Kapitel IVTeil II auf der HP → Tribuenengefluester

 ▀ Text: Hans Quandel/Foto´s: Bernd Weißenfels 

  b.weissenfels@mengede-08-20.de

„Siehe Slideshow“ – „oder“ –  klicke ins „Bild“ und es wird dir das ganz „große Format des Bildes“ angezeigt. Benutze anschließend die Pfeiltasten! Zurück zur Slideshow einfach wieder in das Bild klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.